Spargel mit Sauce Hollandaise

Spargel mit Sauce Hollandaise

Die Osterferien sind vorbei, das neue Semester fängt an und das Wetter macht den Anschein, als ob es tatsächlich Sommer wird. Das bedeutet in Sachen Kochen vor allem zwei Dinge: Angrillen und Spargelzeit. Das erstere habe ich schon am Ostersamstag hinter mich gebracht und pünktlich zum Semesterstart in Marburg folgt hier nun auch der Spargel, mit Pellkartoffeln und einer super einfachen selbst gemachten Sauce Hollandaise.

1 Bund grüner Spargel | Kartoffeln | 2 Eier | 75g Butter | 2 TL Crème Fraîche | Zitronensaft | 1 Prise Zucker | Salz | Pfeffer

Zunächst die Kartoffeln waschen und in gesalzenem Wasser aufsetzen.

Währenddessen kann die Hollandaise zubereitet werden. Dazu die Eier trennen und das Eigelb in einem kleinen Topf geben. Etwas Wasser, Zucker, Salz und Pfeffer hinzugeben und verrühren. Das Eigelb bei sehr niedriger Hitze auf dem Herd erwärmen und dabei gut rühren und aufpassen, dass es kein Rührei wird. Sobald das Ei etwas andickt vom Herd nehmen und die Butter unter stetigem rühren in kleinen Flocken darunter mengen. Falls sie sich nicht ganz mit dem Ei verbindet kurz auf die noch warme Herdplatte stellen. Anschließend Crème Fraîche und einen Spritzer Zitronensaft hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zuletzt den grünen Spargel ca. 3-4 Minuten in leicht kochendem Wasser garen.

Menü schließen