Plätzchen backen: Weihnachtsherzen mit Marmeladenfüllung

Plätzchen backen: Weihnachtsherzen mit Marmeladenfüllung

Der Winter ist angebrochen, der erste Advent steht vor der Tür, und seit 3 Monaten gibt es im Supermarkt schon Lebkuchen. Es ist also an der höchsten Zeit, ein paar neue Plätzchen Rezepte auszuprobieren. Als erste Leckerei stelle ich euch daher diese leckeren Herzen mit Marmeladenfüllung vor.

Für ca. 16 Plätzchen braucht ihr:

250 g Weizenmehl | 1 gehäufter Tl Backpulver | 100 g Zucker | 1 Päckchen Vanilliezucker | Salz | Zitronenaroma | 1 Ei | 125 g Butter | Marmelade zum Bestreichen | Puderzucker

Butter, Zucker, Vanillezucker und Ei verquirlen. Dazu einige wenige Tropfen Zitronenaroma hinzugeben.

Mehl und Backpulver miteinander vermischen und eine Prise Salz hinzugeben. Die Mehlmischung nun mit einem Sieb nach und nach zu den trocknen Zutaten hinzugeben, zwischendurch immer wieder rühren.

Wenn der Teig nun noch etwas zu feucht ist, sollte er für einige Zeit im Kühlschrank kaltgestellt werden. Ansonsten können die Plätzchen direkt ohne Wartezeit ausgestochen werden.

Dazu den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen. Mit einer rundlichen Form werden nun einzelne Plätzchen ausgestochen. Die eine Hälfte dieser Plätzchen wird auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt. Aus der anderen Hälfte werden nun möglichst zentral Herzen ausgestochen. Der Teig sollte ca. 16 normale runde Plätzchen und noch einmal genau so viele mit Loch in Herzform ergeben.

Im vorgeheizten Backofen werden die Kekse bei 180°C ca. 8 – 10 Minuten gebacken, bis sie eine leicht gold-braune Farbe bekommen. Nachdem die Plätzchen abgekühlt sind werden die ungelochten Plätzchen mit Marmelade bestrichen und die ausgestochenen Plätzchen darauf gelegt. Ich habe hierfür Erdbeer- und Aprikosenmarmelade verwendet. Anschließend können die Plätzchen noch mit Puderzucker bestreut werden.

Menü schließen